Qualifizierung

Marketing-Training:
Qualifizierung ist Motivation.

Die Marketing-Akademie motiviert und begeistert Menschen, Unternehmen und ganze Berufsgruppen. Unser Erfolgsrezept: Unsere Qualifizierungen sind immer auf den individuellen Markt, die Marke und die Wünsche der Kunden ausgerichtet.

Für Automobilhersteller bietet die Marketing-Akademie markenindividuelle Marketing-Qualifizierungen für Mitarbeiter und den Handel, z. B.

 

  • Ausbildungen
  • Weiterbildungen
  • Workshops
  • Vorträge
  • Marketinganleitungen

Für Automobilhändler schafft die Marketing-Akademie regelmäßig markenübergreifende
Aus- und Weiterbildungen, welche

 

  • vom Autohaus individuell gebucht werden können,
  • als Gruppentrainings innerhalb der Marketing-Akademie angeboten werden,
  • gemeinsam mit Kooperationspartnern wie der AUTOHAUS Akademie durchgeführt werden.

 

Beispiele für Trainingsangebote:

Social Media:
Rechtzeitig auf die Überholspur.

Mit Social Media sind hochdynamische Kommunikationsräume entstanden, die für Marketing und Unternehmensentwicklung im Autohaus immer wichtiger werden. Viele Kunden, Interessenten, Ihre Mitarbeiter und Kollegen und auch Sie selbst nutzen die Dienste des Social Web heute schon selbstverständlich (z. B. Blogs, Foren, Bewertungsportale oder soziale Netzwerke). Sie recherchieren dort Informationen, knüpfen und pflegen Kontakte und veröffentlichen ihre Meinung.

Dieser grundlegende Wandel im Informationsverhalten bedeutet, dass sich das Social Web immer intensiver auf Meinungsbildung, Kaufentscheidung und Kundenbindung auswirkt. Mit direkter Relevanz für alle Marketing-Handlungsfelder und damit auch für Rendite und Wachstum Ihres Autohauses.

Zielstellung:

Das Seminar soll dazu beitragen, dass Sie die wachsenden Potenziale von Social Media für Ihr Geschäft ausschöpfen und sich mit Ihrem Betrieb für diese Anforderungen aufstellen können. Dazu gehören Grundlagen über Bedeutung, Einfluss und Mechanismen sowie Chancen und Risiken. Darauf bauen konkrete Praxistipps auf, wie Sie das Thema im Betrieb Schritt für Schritt entwickeln und „leben“. Dazu gehört die Integration und Positionierung von Social Media im Betrieb ebenso wie die abgestimmte Ziel- und Maßnahmenentwicklung, Kommunikationsplanung, Umsetzung, Dialogkompetenz und Erfolgsmessung sowie die Ableitung von Entwicklungs- und Optimierungsmaßnahmen.

Zielgruppen:

  • Marketingverantwortliche mit und ohne Ausbildung/Berufserfahrung im Bereich Marketing/Kommunikation
  • Marketingverantwortliche in Voll- oder Teilfunktion
  • Geschäftsführer, die für ihren Betrieb eine Social Media Strategie entwickeln möchten
  • alle Social Media Verantwortlichen mit und ohne Erfahrung


Umfang:

  • Kompakt-Seminar (1 Tag)
  • Intensiv-Training (2 Tage) 
  • Rahmen:
  • Termine 2014: auf Anfrage
  • Teilnehmer: max. 12 Teilnehmer
  • Ort: Nürnberg, Veranstaltungsort wird rechtzeitig kommuniziert.
  • Auch modular maßgeschneidert als Inhouse-Seminar und Inhouse-Beratung buchbar.

Kompakt-Seminar (1 Tag)

Kompakte Vermittlung der wichtigsten Grundlagen. Praxistipps und Seminarunterlagen in Form von Checklisten ermöglichen es Ihnen, das Thema Social Media in Ihrem Betrieb anschließend Schritt für
Schritt anzugehen bzw. weiterzuentwickeln.

Social Media – Grundlagen & Relevanz des Themas

  • Social Media Prinzip & Potenziale
  • Relevante Social Media Plattformen
  • Bedeutung von Social Media, Chancen und Herausforderungen für Ihren Betrieb


Voraussetzungen im Betrieb

  • Schrittweiser Einstieg in Social Media
  • Social Web Screening
  • Entwicklung von Strukturen und Prozessen im Betrieb
  • Rechtliche Rahmenbedingungen


Die eigene Social Media Präsenz

  • Social Media Ziele und geeignete Plattformen
  • Fokus facebook: Aufbau & Kernfunktionen
  • Aktivierend kommunizieren am Beispiel facebook (Workshop)
  • Themen-Mix: Anregungen & Ideen für Ihren Kommunikationsplan 


Gezielte Weiterentwicklung

  • Erfolgsmessung & Bedeutung zentraler Messgrößen
  • Gezielt Wachstum anregen & Reichweite steigern


Methoden:

  • Vortrag mit Fallbeispielen
  • Einzel- und Gruppenarbeit

Intensiv-Training (2 Tage)

Im Rahmen von Workshops und Praxisübungen wenden Sie das vermittelte Knowhow unmittelbar an und erhalten so zahlreiche Impulse und konkrete Ideen für Ihre Arbeit im Unternehmen.

Social Media – konkreter Wandel in Ihrer Marketingkommunikation

  • Dialog als Prinzip von Social Media
  • Kategorien und relevante Plattformen
  • Einfluss auf Informationsverhalten und Meinungsbildung
  • Mobiles Internet als Treiber der Entwicklung
  • Chancen und Herausforderungen für Ihren Betrieb


So legen Sie die Grundlagen im Betrieb

  • Mit dem 3-Schritt-Modell das Thema strukturiert im Betrieb integrieren
  • Mitarbeiter ins Boot holen
  • Social Web Screening (Workshop)
  • Entwicklung von Strukturen und Prozessen im Betrieb
  • Rechtliche Rahmenbedingungen


Die eigene Social Media Präsenz entwickeln

  • Was wollen Sie erreichen? Social Media Ziele
  • Welche Plattformen eignen sich für welchen Zweck
  • Vertiefung: Businessnetzwerk XING & facebook
  • Erwartungshaltung von Kunden, Interessenten & Fans
  • Aktivierender Content entscheidet! (Workshop)
  • Kommunikationsplanung


Dialoge aktivieren, Erfolg ausbauen!

  • Nutzerdialog & Community-Management (Workshop)
  • In kritischen Situationen richtig reagieren
  • Erfolgsmessung & Bedeutung zentraler Messgrößen
  • Gezielt Wachstum anregen und Reichweite steigern
  • Werbung im Social Web


Methoden:

  • Vortrag mit Fallbeispielen
  • Einzel- und Gruppenarbeit
  • Raum für Erfahrungsaustausch und Diskussionen
Lokale Marktbearbeitung:
individuelle Marketingstrategien für mehr Markterfolg.

Erfolgreiche Marketingarbeit braucht Strategien, welche auf Marke, Markt und Zielgruppe individuell ausgerichtet sind. Das gilt nicht nur für große Konzerne und Hersteller, sondern auch für lokale Händler und Einzelunternehmen – unabhängig von Branche, Größe und Lage. Denn: das Informations- und Kaufverhalten von Zielgruppen verändert sich stetig und differenziert sich immer weiter. Wer seine Zielgruppe wirksam erreichen will, braucht Marketingstrategien, die auf sein Unternehmen und seinen lokalen Markt zugeschnitten sind.

Zielstellung:
Das Training vermittelt Ihnen das Wissen und die Fähigkeiten, eine auf Ihre Unternehmensziele und lokalen Besonderheiten zugeschnittene Marketingstrategie zu entwickeln und praktisch umzusetzen. Die Marketingtheorie wird in jedem inhaltlichen Baustein mit Ihrer Praxis verknüpft: Am Ende des Seminars haben Sie neben einer individuellen Marketingstrategie auch einen Marketingplan, den Sie direkt in Ihrem Markt implementieren können. Die Praxisarbeiten finden in Gruppen statt, so dass Sie im Austausch mit anderen Marketingverantwortlichen neue Ideen und Perspektiven gewinnen.

Zielgruppen:

  • Marketingverantwortliche mit und ohne Ausbildung/Berufserfahrung im Bereich Marketing/Kommunikation
  • Marketingverantwortliche in Voll- oder Teilfunktion
  • Unternehmen, die Marketing als Vertriebschance nutzen möchten.
  • Betriebsgröße, Branche oder Lage spielen keine Rolle.

Training:

  • 2 Tage
  • Teilnehmer: max. 12 Teilnehmer
  • Auch als Inhouse-Seminar und Inhouse-Beratung buchbar.

Inhalte:
Strategisches Marketing

  • Verständnis und Nutzen strategischer Marktbearbeitung
  • Zusammenspiel von Unternehmensstrategie und Marketing
  • Marketingmodell der Treppe zum Kunden®
  • Praxistransfer: Analyse des eigenen Unternehmens anhand der Treppe zum Kunden®


Lokale Marktanalyse

  • Lokalmarktfaktoren, welche die Marketingstrategie beeinflussen
  • Analyseinstrumente und deren praktische Anwendung
  • Praxistransfer: Erstellung eines individuellen Lokalmarktprofils und Definition der eigenen Handlungsfelder


Zielgruppen

  • Zielgruppencluster im Lokalmarkt
  • Informations- und Kaufverhalten von Zielgruppen
  • Praxistransfer: Erarbeitung eines individuellen Zielgruppenprofils


Marketingprozess

  • Marketingphasen und Grundlagen systematischer Marketingplanung
  • Definition von Marketingzielen im Einklang mit der Unternehmensstrategie und den Handlungsfeldern im Lokalmarkt
  • Praxistransfer: Definition der individuellen Marketingziele als Teil der Marketingstrategie


Marketingstrategie

  • Wirkung und Einsatz von Marketingmaßnahmen auf der Treppe zum Kunden®
  • Praxistransfer: Auswahl geeigneter Maßnahmen für die lokale Marktbearbeitung auf Basis der individuellen Marketingziele
  • Grundlagen der Strategieentwicklung
  • Praxistransfer: Entwicklung der individuellen Marketingstrategie und Übersetzung in eine Marketingplanung


Methoden:

  • Vortrag mit Fallbeispielen
  • Einzel- und Gruppenarbeit
  • Raum für Erfahrungsaustausch und Diskussionen
  • Marketing-Tagebuch mit Praxis-Tipps und den eigenen Strategien
Social Media Strategien:
Content-Marketing für mehr Rendite und Wachstum.

Mit Social Media sind in den vergangenen Jahren Kommunikationsräume entstanden, die für Marketing und Unternehmensentwicklung im Autohaus immer wichtiger werden. Viele Kunden, Interessenten, Ihre Mitarbeiter und Kollegen und sicher auch Sie selbst nutzen die Dienste des Social Web heute schon selbstverständlich (z. B. Blogs, Foren, Bewertungsportale oder soziale Netzwerke). Sie recherchieren dort Informationen, knüpfen und pflegen Kontakte und veröffentlichen Ihre Meinung.

Dieser Wandel im Informationsverhalten führt dazu, dass das Social Web sich heute in immer stärkerem Maße auf die Meinungsbildung auswirkt und damit ganz konkret auch (Kauf-)Entscheidungen beeinflusst. Mit direkter Wirkung auf alle Marketing-Handlungsfelder und damit mit Relevanz für Rendite und Wachstum des Autohauses.

Zielstellung:
Das Seminar soll dazu beitragen, dass Sie die wachsenden Potenziale von Social Media für Ihr Geschäft ausschöpfen und sich im Betrieb zukunftsfähig aufstellen können. Dazu gehören Grundlagen über Bedeutung, Einfluss und Mechanismen sowie Chancen und Risiken. Darauf bauen konkrete Praxistipps auf, wie Sie das Thema im Betrieb Schritt für Schritt entwickeln und „leben“. Dazu gehört die Integration und Positionierung von Social Media im Betrieb ebenso wie die abgestimmte Ziel- und Maßnahmenentwicklung, Kommunikationsplanung, Umsetzung, Dialogkompetenz und Erfolgsmessung und Ableitung von Entwicklungs- und Optimierungsmaßnahmen.

Zielgruppen:

  • Marketingverantwortliche mit und ohne Ausbildung/Berufserfahrung im Bereich Marketing/Kommunikation
  • Marketingverantwortliche in Voll- oder Teilfunktion
  • Geschäftsführer, die für ihren Betrieb eine Social Media Strategie entwickeln möchten
  • alle Social Media Verantwortlichen mit und ohne Erfahrung


Training:

  • 2 Tage
  • Teilnehmer: max. 12 Teilnehmer
  • Auch als Inhouse-Seminar und Inhouse-Beratung buchbar.

Inhalte:
Social Media – epochaler Wandel in der Marketingkommunikation

  • Dialog als Prinzip von Social Media
  • Kategorien und relevante Plattformen
  • Einfluss auf Informationsverhalten und Meinungsbildung
  • Mobiles Internet - Treiber der Entwicklung
  • Chancen und Herausforderungen für Ihren Betrieb


So legen Sie die Grundlagen im Betrieb

  • Mit dem 3-Schritt-Modell das Thema entwickeln
  • Mitarbeiter ins Boot holen
  • Social-Web-Screening (Workshop)
  • Entwicklung von Strukturen und Prozessen im Betrieb
  • Rechtliche Rahmenbedingungen


Die eigene Social-Media-Präsenz entwickeln

  • Was wollen Sie erreichen? Social-Media-Ziele
  • Welche Plattformen eignen sich für welchen Zweck
  • Vertiefung: Businessnetzwerk XING & Facebook
  • Erwartungshaltung von Kunden, Interessenten & Fans
  • Aktivierender Content zählt! (Workshop)
  • Kommunikationsplanung


Dialoge aktivieren, Erfolg ausbauen!

  • Nutzerdialog & Community-Management (Workshop)
  • In kritischen Situationen richtig reagieren
  • Erfolgsmessung & Bedeutung zentraler Messgrößen
  • Gezielt Wachstum anregen und Reichweite steigern
  • Werbung im Social Web


Methoden:

  • Vortrag mit Fallbeispielen
  • Einzel- und Gruppenarbeit
  • Raum für Erfahrungsaustausch und Diskussionen
Kundeneroberung:
individuelle und zielgruppenspezifische Marketingstrategien.

Der Automobilhandel sieht sich heute mit einem stagnierenden Markt konfrontiert. Die Kaufzurückhaltung privater Konsumenten ist spürbar, die Investitionsbereitschaft der Unternehmen geht zurück. Wachstum ist nur noch durch Verdrängung möglich. Viele Händler erobern zu Lasten der eigenen Rendite neue Kunden über den Preis. Eine kurzfristige Steigerung der Kundenzahlen ist möglich – langfristig vergrößert es das wirtschaftliche Risiko. „Preiskunden“ sind nicht loyal und eine Kompensation des Rabattes beim Kauf ist im After Sales Geschäft meist nicht möglich. Vielmehr sind intelligente Strategien zur Eroberung neuer Kunden gefragt, die den Markterfolg nachhaltig steigern.

Zielstellung:
Das Training vermittelt ein grundlegendes Wissen über das Informations- und Kaufverhalten von Kunden unter spezieller Berücksichtigung des Internets sowie die wesentlichen Eckpunkte einer Kundeneroberungsstrategie. Auf Basis einer individuell ausgewählten Zielgruppe werden Kundeneroberungsstrategien entwickelt sowie Controllingmaßnahmen definiert. Dabei werden Basistechniken der Analyse, Strategieentwicklung und des Brainstormings angewendet, so dass eine Übertragung auf die tägliche Arbeit jederzeit möglich ist.

Zielgruppen:

  • Marketingverantwortliche mit und ohne Ausbildung/Berufserfahrung im Bereich Marketing/Kommunikation
  • Marketingverantwortliche in Voll- oder Teilfunktion
  • Geschäftsführer, sowie Führungskräfte aus Verkauf und After Sales 


Training:

  • 1 Tag
  • Teilnehmer: max. 12 Teilnehmer
  • Auch als Inhouse-Seminar und Inhouse-Beratung buchbar.


Vorbereitung:

Zur Vorbereitung auf das Training ist ein Zielgruppenprofil Ihres Marktes zu erstellen. Die entsprechenden Unterlagen werden nach Buchung des Seminars zugesandt.

Inhalte:
Informations- und Kaufverhalten von Automobilkunden

  • Rolle des Internets bei der Information
  • Kaufpräferenz von Interessenten im Internet
  • Rolle des Händlers
  • weitere Informationsmedien im Kaufentscheidungsprozess


Grundlagen einer Kundeneroberungsstrategie

  • Maßnahmenportfolio zur Kundeneroberung
  • Cross-Media Marketing: Zusammenspiel der Maßnahmen
  • Adressqualifizierung und datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung
  • Praxistransfer: Checkliste der Marketingmaßnahmen und zur Adressqualifizierung


Zielgruppenprofile

  • Eigenschaften und Clustering der Zielgruppen
  • Informations- und Kaufverhalten der Zielgruppen
  • Praxistransfer: Erstellung eines Informations- und Kaufprofils für eine individuelle Zielgruppe


Kundeneroberungsstrategien

  • Brainstorming zur Entwicklung einer individuellen Kundeneroberungsstrategie
  • Ableitung allgemeiner Grundsätze bei der Entwicklung einer Strategie
  • Praxistransfer: individueller Marketingplan für die Eroberung einer Zielgruppe


Methoden:

  • Vortrag mit Studien und Fallbeispielen
  • Gruppenarbeit
  • Brainstorming
  • Raum für Erfahrungsaustausch und Diskussionen
Kundenbindung:
Umsatz und Gewinn pro Kunde steigern.

Jeder weiß es: einen neuen Kunden zu gewinnen, ist teurer, als einen bestehenden Kunden zu binden. Aber: in Zeiten von stagnierenden Märkten, Preisportalen, abnehmender Markentreue und einer unüberschaubaren Produktvielfalt gehört die Bindung des Kunden schon fast zur „Königsdisziplin“ des Marketings. Kundenbindung heißt nicht nur, dass der Kunde ein Auto kauft und in 6 bis 8 Jahren ein neues. Kundenbindung heißt auch, den Kunden früher zum Wiederkäufer zu machen, ihm pro Fahrzeug mehr an Ausstattung zu verkaufen und ihn so oft wie möglich in den Service zu bringen – alles ohne Rabatt. Erst dann ist ein Kunde für den Händler wirklich wirtschaftlich attraktiv.

Zielstellung:
Im Training wird der Kundenlebenszyklus aus Sicht des Marketings analysiert: was erwartet der Kunde und was braucht er in welcher Phase? Daraus abgeleitet werden kommunikative Inhalte, welche die Basis für die Entwicklung einer Marketingstrategie für Ihre Kundenbindung sind. Darüber hinaus werden Produkte und Leistungen Ihres Autohauses für ein Up- und Cross-Selling identifiziert und in die Marketingstrategie integriert.

Zielgruppen:

  • Marketingverantwortliche mit und ohne Ausbildung/Berufserfahrung im Bereich Marketing/Kommunikation
  • Marketingverantwortliche in Voll- oder Teilfunktion
  • Geschäftsführer, sowie Führungskräfte aus Verkauf und After Sales 


Training:

  • 1 Tag
  • Teilnehmer: max. 12 Teilnehmer
  • Auch als Inhouse-Seminar und Inhouse-Beratung buchbar.


Vorbereitung:

Zur Vorbereitung auf das Training ist ein Zielgruppenprofil Ihrer Kunden zu erstellen. Die entsprechenden Unterlagen werden nach Buchung des Seminars zugesandt.

Inhalte:
Kundenlebenszyklus

  • Beschreibung und Diskussion der Phasen
  • Entwicklung einer Bedürfnispyramide der Kunden in den einzelnen Phasen
  • Praxistransfer: Bedürfnispyramide der Kunden Ihres Autohauses


Kundencluster

  • Erstellung von Kundenprofilen inkl. Informations- und Kaufverhalten
  • Clustering der Kunden nach ihren Profilen
  • Matching mit der Bedürfnispyramide
  • Praxistransfer: individuelle Kundencluster mit Bedürfnissen sowie Informations- und Kaufverhalten


Marketingmaßnahmen

  • Definition und Beschreibung von Kundenbindungsmaßnahmen
  • Einsatzmöglichkeiten der Maßnahmen
  • Up- und Cross-Selling Chancen
  • Marketingmaßnahmen zur Realisierung der Up- und Cross-Selling-Maßnahmen
  • Praxistransfer: Erstellung eines Informations- und Kaufprofils für eine individuelle Zielgruppe


Individuelle Kundenbindungsstrategie

  • Brainstorming zur Entwicklung einer individuellen Kundenbindungsstrategie
  • Ableitung allgemeiner Grundsätze bei der Entwicklung einer Strategie
  • Praxistransfer: individueller Marketingplan für die Kundenbindung


Methoden:

  • Vortrag und Fallbeispiele
  • Gruppenarbeit
  • Brainstorming
  • Raum für Erfahrungsaustausch und Diskussionen
Auf den Punkt gebracht:
Zusammenarbeit mit Agenturen und Dienstleistern.

Fast täglich haben Marketingverantwortliche es mit Agenturen, Druckereien, Lettershops, Verlagen, Radiosendern etc. zu tun. Sie gestalten Anzeigen, setzen Events um und produzieren Flyer. Doch ein Dienstleister ist immer nur so gut, wie das Briefing des Kunden und häufig entstehen im „Fachchinesisch“ Missverständnisse, die Zeit und leider auch Geld kosten. Als Marketing-Profis haben wir selbst in Agenturen gearbeitet, Druckereien gesteuert und mit Partnern Marketingideen realisiert. Wer braucht welche Informationen, so dass der Handelsbetrieb optimal präsentiert wird und der Kunde am Ende auch kauft. Was ist ein Raster und welche Druckvorlagen braucht welcher Produzent. Die Zusammenarbeit mit Agenturen und Dienstleistern bietet vielfältige Optimierungspotenziale, um mit minimalem Aufwand maximalen Erfolg zu haben.

Zielstellung:
Ein wesentlicher Schwerpunkt des Marketing-Trainings ist es, die Grundlagen einer jeden erfolgreichen Zusammenarbeit zu perfektionieren: das Briefing. Dabei wird vor allem auf die Formulierung von Zielen, Herausforderungen und der zu beachtenden Rahmenbedingungen Wert gelegt. Darüber hinaus geben die Aufgabenprofile einzelner Dienstleister einen Einblick in deren Leistungsumfänge und es werden Qualitätskriterien für deren Arbeiten definiert. Speziell im Bereich des Druck und Druckvorstufe geben wir einen Einblick in Verfahren und technische Rahmenbedingungen sowie deren Auswirkungen auf die Arbeit des Marketingverantwortlichen im Handel.

Zielgruppen:

  • Marketingverantwortliche mit und ohne Ausbildung/Berufserfahrung im Bereich Marketing/Kommunikation
  • Marketingverantwortliche in Voll- oder Teilfunktion
  • Geschäftsführer, sowie Führungskräfte aus Verkauf und After Sales 


Training:

  • 1 Tag
  • Teilnehmer: max. 12 Teilnehmer
  • Auch als Inhouse-Seminar und Inhouse-Beratung buchbar.

Inhalte:
Agenturen und Dienstleister im Überblick

  • Aufgaben und Leistungen verschiedener Dienstleister
  • Qualitätskriterien zur Auswahl von Partnern
  • Praxistransfer: Checkliste zur Auswahl von Partnern


Briefing für Agenturen und Dienstleister

  • Nutzen und Funktionen des Briefings
  • Inhalte des Briefings am Beispiel unterschiedlicher Marketingmaßnahmen
  • Erstellung individueller Briefings
  • Praxistransfer: Musterbriefings für unterschiedliche Marketingmaßnahmen


Druck und Druckvorstufe

  • Funktionen und Aufgaben von Druck und Druckvorstufe
  • Verfahren und Anwendung auf unterschiedliche Maßnahmen
  • Auswirkungen auf die Lieferung von Druckdaten und die Erstellung von Maßnahmen
  • Praxistransfer: Handbuch Druck und Druckvorstufe


Methoden:

  • Vortrag mit Fallbeispielen
  • Einzel- und Gruppenarbeit
  • Raum für Erfahrungsaustausch und Diskussionen

 

Weitere Informationen zu unseren Marketing-Trainings erhalten Sie von Antje Socher.


Ansprechpartner:

Christian Gruber
Phone +49 89 287 789-193
E-Mail schreiben